62.Lokalschau

 

Die alljährliche Lokalschau war wieder ein großer Erfolg für die Aidenbacher Geflügelzüchter.

Vorsitzender Sepp Meisinger und sein Team haben wieder ganze Arbeit geleistet zur Zufriedenheit der Aussteller, aber auch die vielen Besucher an beiden Tagen waren sehr angetan von der Präsentation der Tiere. Bei einreihigem Käfigaufbau in Augenhöhe konnte jedes einzelne Tier, ob Huhn, Taube oder Kaninchen, in voller Pracht bestaunt werden. Tags zuvor wurden die 300 Tauben und Hühner von den Preisrichtern bewertet. Dass die Aidenbacher immer sehr gute Tiere züchten, zeigen die hohen Bewertungen. 13 Mal wurde die Höchstnote „vorzüglich“ und 32 Mal die Note „hervorragend“ vergeben. Die Kaninchenzüchter des B669 Aidenbach hatten sich nach letztjähriger Abwesenheit wieder der Schau angeschlossen. Sie zeigten 121 Tiere, die 16 Mal mit „vorzüglich“ bewertet wurden.
Am Samstagvormittag wurde die Schau von Schirmherrn Bürgermeister Karl Obermeier feierlich eröffnet. Er dankte dem Ausstellungsleiter Franz Tussetschläger und seinen Leuten für die Organisation und Durchführung dieser Schau. Besonders erfreulich sei das Meldeergebnis mit insgesamt 421 Tieren, da zur heutigen Zeit ein erschreckender Rückgang bei den Ausstellern zu verzeichnen sei. Doch  so mancher Züchter hat sich sein Weihnachtsfest mit einer tollen Bewertung und vielleicht mit einem großen Preis versüßt.
Beim traditionellen Züchterabend konnte Ausstellungsleiter Franz Tussetschläger wiederum Bürgermeister Karl Obermeier mit Gattin Susanne begrüßen. Des Weiteren begrüßte er viele Ehrengäste, unter anderem den 1. Kreisvorsitzenden Georg Müller, den 1. Vorsitzenden des Kaninchenzuchtvereins Karl Herrndobler, die Fahnenmutter Angela Meisinger sowie die Ehrenmitglieder Michael Bauer und Alois Hötzinger.
Tussetschläger sagte: „Unsere Ausstellung ist immer am Ende der Saison, wir freuen uns auf unsere Lokalschau, in der wir unsere gefiederten Schönheiten, die wir während des Jahres erzüchtet haben, den Preisrichtern zur Bewertung stellen und hoffen, einen großen Preis zu erringen.“ Nach Neujahr werden die Tiere bereits wieder zur anstehenden Zuchtsaison vorbereitet und das Zuchtjahr beginnt von Neuem.
Tussetschläger bedankte sich bei den Ausstellern für die Bereitstellung ihrer Tauben, Hühner und Kaninchen. Ein großer Dank galt seinen Mitarbeitern, denn 25 Helferinnen und Helfer waren beim Auf- beziehungsweise Abbau mit dabei. Nur so kann eine Schau perfekt ausgerichtet werden. Er sagte: „Große Freude und Ehre war für uns, dass bei der Eröffnungsfeier auch der 2. Bürgermeister Robert Grabler und 3. Bürgermeister Wolfgang Joosz anwesend waren.“
Der Höhepunkt an diesem Abend war dann die Verleihung der großen Preise. Tiere, die mit der Höchstnote „vorzüglich“ bewertet wurden, erhielten aus den Händen von Schirmherrn Karl Obermeier jeweils das an erster Stelle stehende „Aidenbacher Band“. Die Erringer waren: Gerhard Wieland auf Chabo weiß mit schwarzem Schwanz, Franz Tussetschläger auf Moderne Englische Zwerg Kämpfer birkenfarbig, Georg Müller auf Norwichkröpfer weiß, Sepp Meisinger auf  Malteser blau mit schwarzen Binden, Martin Meisinger auf Malteser braunfahl, Helmuth Röckl auf Huhnschecke schwarz, Johann Huber auf Texaner rotfahl, Josef Röckl auf  Strasser rot, Helmut Kaisersberger auf Deutsche Schautaube gelbfahl, Franz Reichl auf Perückentaube weiß, Franz Tussetschläger auf Italienisches Mövchen gelbfahl, Sabrina Sonnleitner je auf Sebright silber und Sebright gold.

Die  Siegerbänder in der Kaninchenschau errangen Franz  Nömmer auf Neuseeländer weiß, Karl Herrndobler auf Neuseeländer rot, Thomas Baltinger, ebenfalls auf Neuseeländer rot, und Werner Augenthaler mit Deutschen Riesen weiß. Das Jugendband ging an Lena Seefried mit Havanna.
Das beste Tier in der 62. Lokalschau war eine Perückentaube weiß, Züchter und Aussteller ist Franz Reichl. In der Kaninchenschau war das beste Tier ein weißer Neuseeländer von Franz Nömmer.
In geselliger Unterhaltung und mit einer schönen Tombola klang der Züchterabend aus. Schon jetzt laufen die Vorbereitungen für die 63. Lokalschau mit angeschlossener Sonderschau der Norwichkröpfer-Züchter von Bayern, die am 17. und 18. Dezember 2016 stattfindet.


Foto von links: Ausstellungsleiter Franz Tussetschläger,1. Bürgermeister Karl Obermeier,
2. Bürgermeister Robert Grabler, 2. Vorsitzender des GZV Aidenbach Werner Augenthaler, 3. Bürgermeister Wolfgang Joosz, 1. Vorsitzender des GZV Aidenbach Sepp Meisinger, 1. Vorsitzender des Kaninchenzuchtverein B669 Aidenbach

Foto Tussetschläger

 

CMS by http://www.aprox.de